Sachverständigen-Abnahmen

Gemäß der berufsgenossenschaftlichen Unfallver-hütungsvorschrift "Krane" (BGV D6) sind Krananlagen vor Erstinbetriebnahme, sowie nach wesentlichen Umbauten, durch einen Sachverständigen zu prüfen. Die Prüfungen sind im Prüfbuch der Anlage zu dokumentieren.

Im K+L-Team arbeiten mehrere von der Berufsgenossen-schaft Metall ermächtigte Kran-Sachverständige, welche die Zulassung zur Durchführung von Vor-, Bau- und Abnahmeprüfungen an Krananlagen besitzen.

Zudem sind in unserem Unternehmen noch mehrere von Herstellerfirmen beauftragte Sachverständige für die Überprüfung der Restnutzungsdauer an Serienhubwerken nach UVV "Winden, Hub- und Zuggeräte" (BGV D8) tätig.
Dieses Fachpersonal erstellt den nach UVV geforderten Restlebensdauer-Nachweis für Ihr Serienhubwerk. Falls erforderlich, führen sie auch die fachgerechte General- überholung dieser Hubwerke durch.

Schlussendlich haben Sie von der Bedarfsmeldung bis zur betriebsfertig abgenommenen Krananlage einen einzigen Ansprechpartner: KRAN+LIFT !
Noch einfacher und komfortabler geht´s nicht!

Bei Kran-Abnameprüfungen sind Prüfgewichte im Bereich der Kran-Nennlast, evtl. noch Zusatzlasten, erforderlich. Die Gestellung, bzw. der An- und Abtransport ist oft aufwändig und ohne spezielle Transportmittel kaum machbar.
Wir bieten Ihnen dazu die Komplett-Lösung, stellen alle erforderlichen Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände bei und garantieren Ihnen einen reibungslosen Ablauf.
Testen Sie uns!
 

Copyright © Kran + Lift GmbH. Alle Rechte vorbehalten.