Reparaturen

... lassen sich selbst bei bester Pflege und Wartung leider nicht vollständig vermeiden. Viele Bauteile unterliegen einem natürlichen Verschleiß (Tragmittel wie Ketten und Seile, Bremsbeläge, Laufräder, Schützkontakte, Lagerungen, etc.) Die Bauteile müssen bei Erreichen ihrer Verschleißgrenze getauscht werden.

Zudem können Bedienungsfehler zu Schäden an Hubwerken und Krananlagen führen. Nach gründlicher Schadensanalyse erstellen wir Ihnen das passende Instandsetzungsangebot. Bei betrieblicher Notwendigkeit werden die Reparaturen auch ausserhalb der Normal- arbeitszeiten (z.B. an Wochenenden) durchgeführt.

Im Freien betriebene Krananlagen sind Wind und Wetter ausgesetzt; wir empfehlen Ihnen rechtzeitig vor dem Entstehen großer Korrosionsschäden die richtigen Abhilfemaßnahmen.

Zudem werden Krananlagen und Hubwerke während Ihrer Einsatzzeit mit mehreren Millionen Lastspielen belastet. Die dauernde Schwell- oder Wechselbeanspruchung führt zum Ermüden des Materials.
Serienhubwerke müssen deshalb nach gültiger UVV BGV D8 "Winden, Hub- und Zuggeräte" in Bezug auf Ihre Restlebensdauer überwacht werden. Nach Erreichen der Restlebensdauergrenze ist beim Hubwerk eine sogenannte "Generalüberholung" fällig, bei der alle im Laststrang befindlichen Teile getauscht werden. K+L verfügt über dazu befugtes Fachpersonal.

Wir haben neben einem gut sortierten Ersatzteillager einen Online-Zugriff auf das zentrale Ersatzteillager der Demag Cranes&Components GmbH. Daneben bestehen ständige Geschäftsverbindungen mit anderen Kran-/Krankomponenten-Herstellern. Das garantiert Ihnen die schnelle Beschaffung benötigter Ersatzteile zu günstigen Konditionen.
Ihr Direkt-Kontakt zur Service-Abteilung: +49 711 336600-50 oder service@kranundlift.de
 

 

 

Copyright © Kran + Lift GmbH. Alle Rechte vorbehalten.